OESF | ELSI | pdaXrom | OpenZaurus | Zaurus Themes | Community Links | Ibiblio

IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

 
Reply to this topicStart new topic
> German Thread, Deutsches Forum
maemorandum
post Jun 13 2008, 05:13 PM
Post #1





Group: Members
Posts: 57
Joined: 12-March 08
From: North Pole
Member No.: 21,496



Unabhängig von der überwiegend englischsprachigen Communitiy hier, nun der deutsche Thread:

- Welche Fragen / Erfahrungen habt Ihr mit DEBIAN auf dem Zaurus?

Go to the top of the page
 
+Quote Post
dhns
post Jun 15 2008, 09:45 AM
Post #2





Group: Members
Posts: 699
Joined: 26-February 04
From: near Munich, Germany
Member No.: 2,043



QUOTE(maemorandum @ Jun 14 2008, 03:13 AM) *
- Welche Fragen ... ?

Why do you post in German in an english forum?

-- hns
Go to the top of the page
 
+Quote Post
maemorandum
post Jun 17 2008, 12:03 PM
Post #3





Group: Members
Posts: 57
Joined: 12-March 08
From: North Pole
Member No.: 21,496



Bislang habe ich den Zaurus eher als Spielerei gesehen. Bin eigentlich eingefleischter Appel-User und als solcher natürlich moralisch verpflichtet, auch einmal die andere Seite zu sehen! Hatte mir damals aus Neugierde den 5500G ersteigert und war erstmals erschüttert, dass nach einem Jahrzehnt Palm und Windows-CE ein freies Betriebssystem nicht nur enorme Nerven sondern mindestens soviel soviel Akku-Resourssen frißt - sprich - Linux in absoluten Kinderschuhen.

Mit dem C1000 wurde alles (fast) anders: Das Problem des Mini-Displays war weg - und endlich einmal eine ausbaufähige Plattform. Und wie bei allen anderen Linux-Bertriebsystemen kam auf einmal des auch hier das Problem, dass wieder einmal zu viele Distributionen auf den Markt kamen - anstatt sich zu einigen, Cacko-Qtopia-pdaXrom-Openembedded-Angstrom ...etc. Als wenn eine Allianz Pocken auslösen könnte.

Lange Rede, kurzer Sinn: Mit dem bestehenden Debian-System bin ich sehr, sehr zufrieden, und vielen Dank an all die Entwickler, die dies möglich gemacht haben. All diejenigen Programme, die mir entscheidend waren laufen dank Debian, mittlerweile!

Trotzdem - jetzt mein Apell an Sharp: Bitte entwerft eine 1,4 GHz Zaurus, damit wir endlich einmal etwas vom Linux haben!!!!!

Und nun die Babelfish-Übersetzung (siehe Posting oben):

So far I saw the Zaurus rather as plaything. Are actually eingefleischter Appel user and than such naturally morally obligated to see also once the other side! Me at that time from curiosity it had purchased by auction and was for the first time shaken the 5500G that after one decade Palm and Windows CE eat a free operating system not only enormous nerves but at least as much as much from Akku Resourssen - speak - Linux in absolute children's shoes. With the C1000 everything (nearly) became differently: The problem of the mini display was away - and finally once a developable platform. And as with all other Linux Bertriebsystemen the problem came at one time also here that again once too many distributions came on the market - instead of itself to some, Cacko Qtopia pdaXrom Openembedded Angstrom… etc. as if an alliance smallpox release could. Long speech, short sense: With the existing Debian system I am very, very content, and thank you to all the developers, that made this possible. All those programs, me were crucial run owing to Debian, meanwhile! Nevertheless - now my appeal at Sharp: Please sketch to 1.4 GHz a Zaurus, thereby we finally once something of Linux have!!!!!

Go to the top of the page
 
+Quote Post
gsgmx
post Jun 18 2008, 03:09 PM
Post #4





Group: Members
Posts: 32
Joined: 25-September 05
Member No.: 8,188



QUOTE(maemorandum @ Jun 17 2008, 10:03 PM) *
Bislang habe ich den Zaurus eher als Spielerei gesehen. Bin eigentlich eingefleischter Appel-User und als solcher natürlich moralisch verpflichtet, auch einmal die andere Seite zu sehen! Hatte mir damals aus Neugierde den 5500G ersteigert und war erstmals erschüttert, dass nach einem Jahrzehnt Palm und Windows-CE ein freies Betriebssystem nicht nur enorme Nerven sondern mindestens soviel soviel Akku-Resourssen frißt - sprich - Linux in absoluten Kinderschuhen.

Mit dem C1000 wurde alles (fast) anders: Das Problem des Mini-Displays war weg - und endlich einmal eine ausbaufähige Plattform. Und wie bei allen anderen Linux-Bertriebsystemen kam auf einmal des auch hier das Problem, dass wieder einmal zu viele Distributionen auf den Markt kamen - anstatt sich zu einigen, Cacko-Qtopia-pdaXrom-Openembedded-Angstrom ...etc. Als wenn eine Allianz Pocken auslösen könnte.

Lange Rede, kurzer Sinn: Mit dem bestehenden Debian-System bin ich sehr, sehr zufrieden, und vielen Dank an all die Entwickler, die dies möglich gemacht haben. All diejenigen Programme, die mir entscheidend waren laufen dank Debian, mittlerweile!

Trotzdem - jetzt mein Apell an Sharp: Bitte entwerft eine 1,4 GHz Zaurus, damit wir endlich einmal etwas vom Linux haben!!!!!



Ich habe hier noch einen C1000 mit Cacko. Genau mein Problem - viele Distris keine optimal. Debian wäre klasse, am schönsten wenn Cacko im NAND unverändert bleiben könnte und ein kexec einen 2.6.2x Kernel von SD statrten könnte. Aber mir scheint bisher das geht nicht.
Es gibt keinen kexec für den Kernel der mit Cacko kommt und auch keinen für andere Cacko-kompatible Kernel.
Heisst, soweit ich es verstehe:
DEBIAN auf SD, den dazugehörigen Kernel ins NAND und einen Cacko-kompatiblen Kernel auch auf SD.
Beim Booten wird dann der für DEBIAN passende Kernel aus dem NAND geholt, dann ggf. von SD über kexec der Cacko-Kernel von SD oder von SD das DEBIAN root-fs genutzt. Ist mir ehrlich zu komplex-fehleranfällig. Für jede Betriebsart brauche ich eine funktionierende SD, wenn die Probleme macht geht ueberhaupt nichts mehr, weder Debian noch Cacko.
Oder sehe ich es falsch?
Kennst du eine sauber funktionierende Debian-Anleitung für C1000?

Wir haben nun einen Haufen meist unfertige Distris und davon auch die meisten wiederum in einer Sackgasse des Entwciklungsstopps. Schade Schade.
Dabei wäre das Beste aus allen Distris sicher eine Traummaschine!

Da ich leider nicht in der Lage bin irgend etwas zu den Distris beizutragen habe ich keine Recht irgendwas zu erwarten. Ich möchte nur mein Bedauern ausdrücken.

In Kürze kommt das G2 iPhone. Da ich auch ein grosser OSX Fan bin werde ich hoffentlich bald eines haben. Ob ich dann überhaupt noch mal den Z angucke wird sich zeigen. Wenn nicht - noch mehr schade.


Übersetzung per Babelfisch o.ä. ist nicht nötig es gibt hier viele Unterforen für nicht-englische Gruppen.


Georg
Go to the top of the page
 
+Quote Post
maemorandum
post Jun 19 2008, 12:37 AM
Post #5





Group: Members
Posts: 57
Joined: 12-March 08
From: North Pole
Member No.: 21,496



Hatte zuerst auch den C1000. Habe dann - genau wie Du beschrieben hast - sowohl per Sharp-Bootloader als auch per UBoot den Kernel installiert und das Debian von SD geladen. Nach dieser (guten) Anleitung:

http://www.oesf.org/forum/index.php?showtopic=25029

Dort sind auch die letzen aktuellen Kernel schon implementiert, sodass man dort nichts mehr nachinstallieren muss.
Lediglich einige Anpassungen bei der sources.list, tslib und symlinks zum x-session-manager sind noch einzustellen, sonst macht Dir Dein nächstes Upgrade das X-Windows unbrauchbar.

Nachteil:
- Die Auslagerung einer Swap-Datei auf der SD-Karte verkürzt die Lebensdauer dieser rapide.
- Geschwindigkeit vor allem des Schreibvorgangs auf die SD-Karte

Vorteil:
- Backups: Superbilliges und supereinfaches Klonen von SD auf SD.
- Spart viel Strom im Vergleich zur MD

Letztendlich habe ich mich für der 23.9er Kernel entschieden, da dieser als einziger IP-Tables im Kernel installiert hat.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Babelfish:

Had first also the C1000. Property then - exactly as you described - both by Sharp Bootloader and by UBoot the Kernel installs and the Debian loaded by SD. After this (good) guidance:

http://www.oesf.org/forum/index.php?showtopic=25029

There also the letzen current Kernel is implemented already, so that one must after-install nothing more there. Only some adjustments with sources.list, tslib and symlinks to the x-session-manager are to be still changed, otherwise your next Upgrade makes the X-Windows useless for you.

Disadvantage:
- The paging of a Swap file on the SD-map shortens the life span this rapid.
- Speed above all the recording procedure on the SD-map

Advantage:
- Backups: Super+cheap and super+simple cloning from SD to SD.
- Saves much current in the comparison to MD.

Finally I decided for the 23.9er Kernel, since this installed as only IP-Tables in the Kernel.



Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 User(s) are reading this topic (1 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



RSS Lo-Fi Version Time is now: 31st October 2014 - 09:35 PM